Messungen nach Pearson Methode

An kathodisch geschützten Rohrleitungen können Umhüllungsschäden auftreten. Wir orten diese Fehlstellen entlang einer Rohrleitung u.a. nach der Pearson Messmethode. Zur Lokalisierung von Fehlstellen wird an der KKS-Anlage oder einem Isolierstück die Rohrleitung über einen Tonfrequenzgenerator mit einer Doppelfrequenz beschickt. An der Fehlstelle entsteht durch die Besendung ein Spannungstrichter.

 

Der Empfänger in Verbindung mit einer Schrittspannungssonde erkennt diesen Spannungstrichter. Es können mehrere Fehlstellen nacheinander geortet werden.